A Decrease font size. A Reset font size. A Increase font size.

Bewohner/innen des SeneCura Sozialzentrums Hohenems zu Gast im SeneCura Sozialzentrum Vasoldsberg

2019-09-20T11:51:05 20.09.2019 | Vorarlberg |
Unlängst begrüßten die Mitarbeiter/innen und die Bewohner/innen des SeneCura Sozialzentrums Vasoldsberg besondere Gäste: Aus dem SeneCura Sozialzentrum Hohenems reisten vier Bewohner/innen mit zwei Betreuer/innen an, um gemeinsam eine abwechslungsreiche Ferienwoche in der Steiermark zu verbringen. Dabei gab es viele lustige Unternehmungen und schöne Momente.

Im Rahmen der Aktion „Urlaubsaustausch“ ist es für Bewohner/innen der SeneCura Sozialzentren auch im höheren Alter weiterhin möglich, an ferne Orte zu reisen und neue Gegenden, deren Bräuche und ortstypische Speisen kennenzulernen. Vor kurzem besuchten vier Seniorinnen und Senioren zusammen mit ihren zwei Betreuerinnen und Betreuern aus Vorarlberg das SeneCura Sozialzentrum Vasoldsberg, wo sie einige Urlaubstage voll spannender Ausflüge, neuer Eindrücke und großartiger Erinnerungen verbrachten. Die Mitarbeiter/innen des Hauses ließen es sich nicht nehmen, die weit gereisten Gäste nach Graz zu begleiten und ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt zu zeigen: Den prächtigen Uhrturm und den Schlossberg, von dem man ein spektakuläres Panorama über die ganze Stadt hat. Bei einem Rundgang durch die Zotter-Schokoladenfabrik mit anschließender Verkostung konnten die Urlauber/innen die in Vorarlberg ansässige Milka-Schokolade mit dem süßen Äquivalent aus der Steiermark vergleichen. Auch die Landschaft kam in der heiteren Woche nicht zu kurz: Auf dem Hausberg von Graz, dem Schöckl, ging es für die Ausflügler/innen hoch hinaus. „Der Aufenthalt in der Steiermark war wunderschön. Das SeneCura Sozialzentrum Vasoldsberg hat sich ausgezeichnet um uns gekümmert“, schwärmt Veronika Heinzle, Bewohnerin des SeneCura Sozialzentrums Hohenems.

Herzhafte Schmankerl als Krönung
Diplomkrankenschwester Anita Zach sorgte für eine spezielle kulinarische Überraschung: Im Wald sammelte sie unzählige Parasole, um für alle ein Festtagsmahl zuzubereiten. In der hauseigenen Küche wurden die Parasole paniert und knusprig gebacken, um sie dann mit köstlichem Kartoffelsalat, Sauce und kühlen Erfrischungsgetränken den Gästen zu servieren. Die eigens im Wald gepflückten Pilze sorgten bei den Seniorinnen und Senioren für ganz besonders schöne Erinnerungen. „Wir haben uns für die Besucherinnen und Besucher aus dem SeneCura Sozialzentrum Hohenems einige unterhaltsame Aktivitäten einfallen lassen, damit sie den Urlaubsaustausch genießen und in guter Erinnerung behalten. Ich denke, dass ist uns gut gelungen“, freut sich Hermann Major, Leiter des SeneCura Sozialzentrums Vasoldsberg.

2019-10-14T11:14:59

Fotos

Bildtext

Die panierten Parasole sorgten bei den Besucherinnen aus dem SeneCura Sozialzentrum Hohenems für Begeisterung.

Bilder kostenfrei, Copyright: SeneCura (soweit nicht anders angegeben)